Auf dem Rad nach Regensburg

Auf dem Rad nach Regensburg

Mit dem Fahrrad geht’s vom romantischen Rothenburg o.d.T. in das altehrwürdige Regensburg und dazwischen die Altmühl mit weitläufigen Wald- und Wiesenlandschaften, die sich perfekt ins landschaftliche Gesamtkonzept der Natur einlassen. Das Altmühltal ist dank seiner Spuren von Römer und mittelalterlichen Städten und Burgen ein Highlight auf dieser geschichtsträchtigen Radtour durch den Süden Deutschlands.

Die Reise beginnt mit der Fahrt nach Rothenburg, der Stadt, die ihre Besucher von einem Hochplateau aus schon in der Ferne begrüßt. In einer der schönsten Städte Deutschlands erwartet einen echte deutsche Romanik und viele Bauwerke aus dem Mittelalter. Der historische Charme der Stadt verzaubert so intensiv, dass man gleich dort bleiben möchte. Doch die Fahrradtour hat ja gerade erst begonnen. Deshalb: Aufsetzen und weiter geht es in den ca. 50 Kilometer entfernten Ansbacher Raum. Doch so schnell kommt man aus dem mittelalterlichen Zauber nicht heraus. Die unberührte Landschaft mit der Zollernburg und dem stolzen Rokokoschloss weist abermals auf die Vergangenheit hin.

Von Ansbach geht es weiter nach Weissenburg. Wieder werden rund 50 Kilometer zurückgelegt, die dank der Bilderbuchlandschaft im Fluge vorbeigehen. Weiter durch das enger werdende Altmühltal nach Eichstätt. Burgen säumen die Berge und Eichstätt zeigt sich in seinem lieblichen Barock-Kleid. Liebhaber der römischen Zeit werden auf dieser Radtour durch Süddeutschland voll auf ihre Kosten kommen. Daneben laden die alten Städte des Mittelalters zum Halt und zur Besichtigung ein. Das Städtchen Beilngries ist ideal für einen abendlichen Spaziergang, um den Tag ausklingen zu lassen. Ehe es nach Regenburg geht, wird ein letzter Zwischenstopp gemacht, und zwar in Kelheim und von dort zunächst mit einem Donauschiff zum Kloster Weltenburg übergestzt. Ab dann heißt das Ziel Regensburg, das schließlich gemütlichen Tritts erreicht wird.



Foto: pixelio.de/Werner Neunherz

 

Spannende Themen rund um Radsport

 
 

Werbung

 

PUBLIC METHODS