Mit dem Motorrad auf Weltreise

Mit dem Motorrad auf Weltreise

Was nimmt man eigentlich mit auf Reisen, wenn man mit dem Motorrad die Welt umreisen möchte? Beim Motorrad stehen nur wenige Transportmöglichkeiten und begrenzter Stauraum zur Verfügung. Trotzdem muss man bei einer Weltreise sowohl für die warmen auch als für die kälteren Regionen ausreichend ausgerüstet sein.

Vor allem bei der Wahl der Camping-Ausrüstung sollte besonders auf Qualität und Langlebigkeit sowie Robustheit gelegt werden. Da sich auf Reisen eventuell nicht immer ein Platz zum vernünftigen Abspannen des Zeltes findet, sollte man sich für ein freistehendes Kuppelzelt entscheiden. Ein zusätzliches Tarp lässt sich in Kombination mit zwei einfachen Zeltstangen lsehr leicht zur Überdachung des Zelteinganges nutzen und bietet so bei Regen mehr Schutz und bei starkem Sonnenschein etwas Schatten.

Auch der Schlafsack sollte bei einer Weltreise für alle Klimazonen geeignet sein. In anbetracht des begrenzten Stauraums sollte das Packmaß natürlich klein sein, ohne die Wärmeleistung zu beeinträchtigen. So scheiden zunächst schon mal alle Schlafsäcke mit Kunststofffüllung aus. Eine Füllung aus Daunen muss zwar sorgsam behandelt werden, aber beim Nächtigen im Zelt wird so die Beeinträchtigung durch Feuchtigkeit minimiert.



 

Mit dem Motorrad durch Australien

 

Nützliche Tipps und Tricks

 
 

Werbung

 

PUBLIC METHODS